Freisprechungen der Dachdecker, Zimmerer und dem Bauhandwerk

Gratulationen für 68 Junggesellinnen und Junggesellen unter dem Magic Sky im Schlosshof

Fulda. Einen würdigeren Rahmen hätten sich die Obermeister für ihre Freisprechungsfeierlichkeiten, zu der insgesamt 170 Gäste gekommen waren, nicht wünschen können: Unter dem „Magic Sky“ im Fuldaer Schlosshof beglückwünschten Obermeister Jürgen Bug (Dachdecker), Dr. Christoph Schetter (Bauhandwerk) und Dipl.-Ing. Volker Baumgarten (Zimmerer) die Junggesellinnen und Junggesellen zu ihrem gelungenen Abschluss. Die Kreishandwerkerschaft Fulda hatte im Schulterschluss mit den Innungen und dem Bildungszentrum Bau Osthessen Fulda ein insgesamt viertägiges Programm rund um den bundesweiten „Tag des Handwerks 2021“ zusammengestellt, dazu zählten auch die Freisprechungen. Die Moderation dieses vielfältigen Abendgeschehens hatte Sabine Räth übernommen, die es bestens verstand, die Gratulationen der drei Obermeister und des stellvertretenden Kreishandwerksmeisters Christoph Abel im Vorfeld mit kurzen und gleichermaßen lockeren Interviews zu verbinden.  Grußworte sprachen ebenfalls der Kreisbeigeordnete Joachim Janshen in Vertretung von Landrat Bernd Woide und die Schulleiterin der Ferdinand-Braun-Schule, Ulrike Vogler.

„Heute ist Euer Tag, Ihr habt einen Meilenstein im Leben geschafft. Es gibt nichts Schöneres als mit den eigenen Händen Beständiges zu schaffen. Wir freuen uns mit Euch, dass wir eine gemeinsame Freisprechungsfeier in Präsenzform mit insgesamt 68 Junggesellinnen und Junggesellen umsetzen können – wenngleich es aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bedauerlich ist, dass nicht alle Firmenchefs dabei sein können,“ betonte Jürgen Bug. Dass die Junggesellinnen und Junggesellen einen hochwertigen und zukunftsfähigen Beruf erlernt haben, erläuterte Dr. Christoph Schetter: „Ihr dürft auf Eure berufliche Zukunft vertrauen. Und dabei betone ich: Die Studenten können sich eine Scheibe von Euch Gesellen abschneiden, denn nicht immer ist das Studium die erste und beste Wahl. Viele Wege führen zum Erfolg.“  Für die Zimmerer sprach Volker Baumgarten und verband mit seinen Glückwünschen an die erfolgreichen Prüflinge auch den Dank an Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld für die Nutzung des Schlosshofes. Ebenfalls richtete er Dankesworte an das Bildungszentrum Bau Osthessen Fulda  mit seinem Vorsitzenden  Michael Wissler, an die Lehrkräfte der Ferdinand-Braun-Schule sowie an die Prüfungsausschüsse der jeweiligen Ausbildungsberufe und ebenso an die Handwerksbetriebe, die auch in schwierigen Zeiten für eine grundsolide Ausbildung Sorge getragen hätten. Lobende Worte fand Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld: „Diesen exklusiven Rahmen im Schlosshof haben Sie nicht dem Oberbürgermeister, sondern dem Handwerk zu verdanken. Denn alles, was Sie hier sehen, ist Handwerkskunst.“ Und weiter betonte Dr. Wingenfeld: „Der Handwerksberuf bietet ideale Voraussetzungen, Ihnen steht die Welt offen, aber Sie können sicher sein, dass Sie auch hier gebraucht werden.“

Musikalisch begleiteten die Lehrerband der Ferdinand-Braun-Schule und – nach dem offiziellen Teil – DJ Daniel Kraus durch den Abend.

Für besondere Leistungen wurde bei den Dachdeckern Paul Becker (Dachdeckerbetrieb Andreas Junk, Flieden) als Prüfungsbester ausgezeichnet. Bei den Maurern überzeugte als Prüfungsbester Leonhard Käsmann (Karl Fleischmann GmbH & Co.KG, Tann/ Rhön). Benjamin Lotz (Fliesen Möller GmbH & Co.KG, Kalbach) nahm Gratulationen als Prüfungsbester bei den Fliesenlegern entgegen. Mit sehr guten Leistungen überzeugte bei den Zimmerern als Prüfungsbester Kilian Faust ((Holzbau-Heurich GmbH, Flieden).

Großen Applaus erhielt bei den Beton- und Stahlbetonbauern Mohammad Amjad (Kammerdiener Peegut Baugesellschaft mbH & Co.KG, Gersfeld), der gleichermaßen als Prüfungsbester und Landessieger „glänzen“ konnte. Ebenfalls doppelte Gratulationen als Prüfungsbester und Landessieger konnte bei den Straßenbauern Fabian Hutfleß (TM GmbH, Burghaun) entgegennehmen. Erfolgreich als Landessiegerin und Prüfungsbeste war bei den Stuckateuren Jennifer Kraus (Cosimo Notarangelo,Fulda).